Marie Hänsel

Natürlich zu sein und die Geschichten vom Menschen durch Sprache, Stimmklang und Körper so authentisch wie möglich abzubilden, intensiv zu berühren und auch leisen Tönen Raum zu geben, zeichnet die Arbeit der jungen Sopranistin aus.

Dabei begegnet sie der Musik und den Charakteren mit großer Ernsthaftigkeit, Sorgfalt und vor allem freudiger Neugier. Marie Hänsel wuchs in Radeberg in einer lebenslustigen Großfamilie auf und studierte in Dresden bei Prof. Margret Trappe-Wiel. 2012 gab sie ihr Operndebut als Barbarina in Le nozze di Figaro und sang in den folgenden Jahren in verschiedenen freien Produktionen die Melia in  Apollo et Hyacinthus, Gretel in Hansel und Gretel, Despina in  Così fan tutte,  Atalanta in Handels Xerxes und Titania in Brittens Ein Sommernachtstraum.

Die Sopranistin gastierte 2015 als Barbarina am Mittelsächsischen Theater Freiberg und war in der Spielzeit 2016/2017 an den Landesbühnen Sachsen als Clorinda in La Cenerentola und als Papagena in Die Zauberflöte engagiert. Zeitgleich begann sie ein Gastengagement an der Staatsoperette Dresden und spielte dort bis Ende 2017 als Cupido in Orpheus in der Unterwelt.

Im Anschluss wurde Marie Hänsel für die Rolle des Käthchen in The Black Rider am gleichen Haus unter Vertrag genommen.

Seit der Spielzeit 2017/2018 ist die junge Sängerin mit dem Opernhaus Chemnitz verbunden und ist dort zurzeit als Sand-und Taumann in Hänsel und Gretel, als Adele in Die Fledermaus und als Eliza Doolittle in My fair Lady zu erleben. Ab Herbst 2019 wird sie dort festes Ensemblemitglied werden.
Die Arbeit der Sopranistin zeichnet sich zudem durch ein begeistertes und umfangreiches Schaffen im Konzertbereich aus. Hier konnte sie in kirchlichen Kontexten und in Zusammenarbeiten mit Ekkehard Klemm, Hans-Christoph Rademann, Milko Kersten und Matthias Liebich wirken. Wichtige Impulse für ihr künstlerisches Schaffen erhielt sie von Rainer Fritzsch, Christiane Kühn, Prof. Charlotte Lehmann, Prof. Christian Kluttig und Prof. Barbara Locher. Allen diesen MentorInnen ist sie herzlich verbunden und inniglich dankbar.


Opern-Repertoire:

Komponist   Werk               Partie/Sprache Wann?             Wo?                

 

Beethoven

 

Fidelio Marzelline 2019/2020 Oper Chemnitz

 

Bizet

 

Carmen Frasquita / frz 2019/2020 Oper Chemnitz

 

Händel

 

Serse  Atalanta / ital 2014  HfM

 

Humperdinck

 

Hänsel und Gretel Sand-und Taumann

 

2012

2017/2018

2018/2019

 

HfM

Oper Chemnitz

Oper Chemnitz

 

 

 

 

Gretel / halbszenisch

Gretel

 

2016

2019/2020

Elblandphilamonie Sachsen

Oper Chemnitz

 

Mozat

 

Apollo et Hyacinthus Melia / de 2012 Freie Produktion
 

 

Cosí fan tutte

 

Despina / de 2013 Freie Produktion
 

 

Die Entführung aus dem Serail

 

Blonde

2015

2019/2020

Freie Produktion

Oper Chemnitz

  Le nozze di Figaro Barbarina / de

 

2012

2015

 

HfM

Stadttheater Freiberg

  Die Zauberflöte Papagena

 

2016/2017

2018/2019

 

Landesbühne Sachsen

Oper Chemnitz

   

 

Pamina

 

2018/2019

2019/2020

Oper Chemnitz

 

Offenbach

 

Orpheus in der Unterwelt  Cupido / de

 

2016/2017
2017/2018

 

 Staatsoperette Dresden

 

Rossini

 

La Cenerentola  Clorinda / de

 

2016/2017
2017/2018

 

 Landesbühnen Sachsen

 

Loewe

 

My fair Lady  Eliza / de

 

2017/2018
2018/2019

 

 Oper Chemnitz

 

Strauss

 

Die Fledermaus Adele

 

2017/2018

2018/2019

2019/2020

 

 Oper Chemnitz

 

Waits/Willson

 

The Black Rider Käthchen

 

2017/2018
2018/2019

 

 Staatsoperette Dresden